proHygiene/proCare: Unser soziales Projekt

https://www.gofundme.com/procare-hamburg

Wie schon im Beitrag über unsere Stilettos erwähnt, haben wir mit  Herrn Kennel und Frau Borchers unser soziales Projekt „proHygiene“ auf die Beine gestellt. Theoretisches zu gemeinnütziger Arbeit und zum Entstehungsprozess eines soziales Projektes wurden uns vermittelt;  Ideen wurden von uns Mädels gesammelt und präsentiert. Sich für ein Projekt zu entscheiden, tat der ein oder anderen im Herzen weh. Dennoch stehen wir jetzt alle voll und ganz hinter unserer Entscheidung. Doch wie ist die eigentlich ausgefallen und was beinhaltet sie?

Unsere erste Entscheidung fiel auf „proHygiene“ – von Frauen zu Frauen zur Unterstützung und Versorgung obdachloser Frauen mit Hygieneprodukten. Krankheitsfälle durch unzureichende Hygiene während der Menstruation kann schwerwiegende Folgen haben, was wir durch Aufklärung und Bereitstellung von Hygieneprodukten vermeiden wollten.

Ein Gespräch mit unserem Ansprechpartner vom Winternotprogramm öffnete aber unsere Augen und stellte uns vor eine schockierende Wahrheit: obdachlose Frauen stehen in der Regel unter viel zu großem Stress und sind so mangelernährt, dass der Großteil von ihnen ihre Menstruation überhaupt nicht mehr bekommt.

Dazu kommt noch, dass nur ca 20% der Obdachlosen in Hamburg weiblich sind. Wir mussten also einsehen, dass unsere Idee – so gut gemeint sie auch war – überhaupt nicht benötigt.

Wir mussten also umstrukturieren. Denn etwas beizutragen und zu helfen wollen wir nicht einfach aufgeben.

Nach einigen Überlegungen, was wir tun könnten haben wir uns beschlossen, unser Projekt etwas abzuwandeln, ihm aber so gut wie möglich treu zu bleiben. So kamen wir zu…

proCare!

proCare richtet sich an alle Obdachlosen und hat das Ziel, etwas für die Zeit nach dem Winter beizutragen.

Das Projekt läuft in Kooperation mit dem Winternotprogramm Hamburg, welches Obdachlosen Unterkunft, Verpflegung und Hilfe über die Winterszeit bietet. Mit unseren geringeren Mitteln können wir zwar nicht allzu viel tun, aber wir glauben fest daran, dass jede Kleinigkeit hilft. 

Unser Ziel ist es, jedem Obdachlosen in der letzten Zeit des Winternotprogramms ein Päckchen mitzugeben, dass ihnen ein wenig Unterstützung bietet. Hierbei wollen wir gleichzeitig darauf achten, dass es Sachen sind, die helfen können, gleichzeitig aber auch, dass alle das gleiche bekommen. Danach richtet sich auch der geplante Inhalt der Päckchen. Hauptsächlich basiert dieser aber auf der Erfahrung unseres Ansprechpartners im Winternotprogramm.

Je nach den Mitteln, die wir empfangen, planen wir, dass die Päckchen Socken und Handschuhe, Essensgutscheine, Stofftaschentücher (nachhaltiger als Stofftaschentücher), Zahnbürsten, Handcreme und vielleicht noch andere Kleinigkeiten enthalten werden.

Somit unser Aufruf an Sie:

Wollen Sie uns dabei unterstützen, Obdachlosen mit Hilfe von Care-Paketen zu helfen?

Falls Sie Interesse an unserem Projekt haben, würden wir uns über eine Sachspende oder der Unterstützung der GoFundMe – Seite sehr freuen. (Jede Spende hilft!)

https://www.gofundme.com/procare-hamburg

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s